Armenien-Fonds Hayastan-Fonds e.V.
 
Gemeinnütziger Verein

Die Maßnahmen von Hayastan All Armenian Fund mit dem Beginn des Krieges in Arzach

Der Hayastan All Armenian Fund (unserer Partner in Armenien) erhielt weltweit während des Krieges Hunderttausende von Spenden in Höhe von insgesamt 170 Millionen US-Dollar. Hinzu kamen die 26 Millionen US-Dollar für das November-Phonethon und das Telethon. Der Anteil des Armenien-Fonds Deutschland an dieser Summe betrug 1,75 Millionen Euro. 

Wofür werden die Spenden des Hayastan All Armenian Fund verwendet?
Der Hayastan All Armenian Fund versorgte seit Beginn des Krieges Armenien und Arzach mit Ausrüstung von Produkten und Materialien, deren detaillierte Liste unten aufgeführt ist. Darüber hinaus spendete der Fonds 1,1 Millionen US-Dollar an die Stiftung „1000+“ für Soldatenfamilien. Die Kosten liegen hier bei Insgesamt 5 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus gibt es Sachleistungen von Flugzeugen und Lastwagen.

Ab dem 8. Oktober hat die Regierung in Armenien den Hayastan All Armenian Fund um finanzielle Nothilfe gebeten. Der Grund war einfach: Die Situation war dramatisch, es gab Dringlichkeit und es war notwendig, Armenien und Arzach zu unterstützen. Diese waren von den immensen Bedürfnissen des Krieges überwältigt.

Die Überweisung wurde im Rahmen eines Vertrags zwischen dem Hayastan All Armenian Fund und dem Finanzministerium ausgeführt. In diesem Vertrag verpflichtet sich der Staat, das Geld für soziale und wirtschaftliche Zwecke gemäß der Mission des Hayastan All Armenian Fund vorzusehen. Sie verpflichtete sich außerdem, dem Hayastan All Armenian Fund ausführliche, prüfungspflichtige Berichte über die Verwendung der an ihn überwiesenen Beträge vorzulegen. Insgesamt wurden auf diese Weise 107 Millionen US-Dollar an den Staat überwiesen. Bisher wurde über die Verwendung von 40,5 Millionen US-Dollar berichtet (siehe Liste unten).

Was wird der Fund mit den verbleibenden Summen tun? Ein Teil davon ist derzeit der Nahrungsmittelhilfe gewidmet, die an mehr als 10.000 Kriegsflüchtlinge verteilt wird. Die vollen Kosten dieses Programms können natürlich nur am Ende ermittelt werden. Der wichtigste Teil der Maßnahmen des Hayastan All Armenian Funds wird den Wiederaufbau betreffen. Der Hayastan All Armenian Fund hat ein Wiederaufbauprogramm entwickelt (siehe hier) und 30 bis 40 Millionen US-Dollar veranschlagt. 10 Mio. USD sind auch für die Sanierung der Infrastruktur geplant. Ein weiterer Umschlag von 10 Millionen US-Dollar ist für die Unterstützung von Behinderten bestimmt: Ausrüstung für eine im Bau befindliche Fabrik in Armenien, Versorgung mit Prothesen, Rehabilitation, psychologische Hilfe und Unterstützung.

Liste der vom Hayastan All Armenian Fund durchgeführten oder finanzierten Maßnahmen (Während des Krieges und nach dem Waffenstillstand: Stand am 15. Dezember 2020)

Hier ist eine (nicht Finale) Liste von Hilfsmitteln, die direkt vom Hayastan All Armenian Fund bereitgestellt wurden:

  • Zuweisung von 1,1 Mio. USD an den Fonds „1000+“ für Familien von Kriegsopfern.
  • Bereitstellung von Lebensmittelpaketen für 10.000 Kriegsflüchtlinge. Jedes Paket im Wert von 150 Euro reicht für die Bedürfnisse einer Familie für einen Monat.
  • Finanzielle Unterstützung mehrerer Organisationen zur Unterstützung von Flüchtlingen.
  • Während des Krieges wurden 750 elektrische Heizungen in Notunterkünften installiert.
  • Sonstige Unterkünfte (Etagenbetten, Matratzen, verschiedene Möbel usw.).
  • Generatorsätze: 110 Einheiten (3.5KW-55KW)
  • Medizinische Produkte, die in erster Linie zur Pflege von Verletzten bestimmt sind.
  • Zwei Frachtflugzeuge aus den USA: 60 Tonnen Hilfe. Diese Aktivität wird fortgesetzt.
  • Ein Konvoi humanitärer Hilfe aus den Niederlanden: 11 Tonnen Hilfe.
  • Ein Frachtflugzeug aus Frankreich und Deutschland: 14 Tonnen Hilfe.
  • 15 Krankenwagen zur Verfügung gestellt.
  • Tragbare Ladestationen mit Solarenergie.
  • Transportfahrzeuge
  • Holzöfen.
  • Mehrere tausend Hygienekits.
  • 5 kg LPG-Flaschen und Gaskocher (1300 Einheiten).
  • Lieferung von medizinischer Ausrüstung an das Gesundheitspersonal.
  • Logistische Koordination und Finanzierung von Frachtflügen aus Europa.
  • Direkte humanitäre Unterstützung der Streitkräfte und Koordinierung von NRO, die auf dasselbe Ziel hinarbeiten.
  • Kauf und Lieferung von Kraftstoff.
  • Transport von vertriebenen Zivilisten aus Arzach.
  • Kauf und Lieferung von Computer- und Telekommunikationsgeräten.


Hilfe der Regierungen von Arzach und Armenien mit finanzieller Unterstützung des Hayastan All Armenian Fund (vorläufige Liste):

  • Hilfe von 165 USD / Person für 94.000 Bürger von Arzach oder 15,5 Millionen USD.
  • Nothilfe von 600 USD / Person für 31.000 Bürger von Arzach, deren Häuser sich in der besetzten Zone befinden, oder 18,6 Mio. USD.
  • Hilfe für Familien mit Menschen, die infolge des Krieges gestorben sind: 10.000 USD pro Familie. 
  • Unterstützung für Familien mit behinderten Menschen aufgrund des Krieges: von 2000 bis 6000 USD pro Familie (abhängig von der Behinderung).
  • Entschädigung für Personen, deren Immobilien durch die Bombardierungen beschädigt wurden.
  • Unterstützung von 60 USD / Monat für Familien, die eine vertriebene Familie in Armenien aus dem besetzten Gebiet aufnehmen. 90 USD / Monat, wenn die Gastfamilie in Arzach ist.
  • Unterstützung für 6 Monate von 600 USD / Monat für Familien von Personen, die während des Krieges vermisst wurden.
  • Zahlung der Studiengebühren für ein Semester von Studenten, die an die Front gingen, sowie für die Universitätsfrauen und Kinder von Soldaten.
  • Unterstützung von 500 USD für Familien, deren Häuser in der armenischen Zone unbewohnbar geworden sind.

Insgesamt 40,5 Mio. USD (Stand 15. Dezember 2020).